Jetzt Termin vereinbaren
0231 86 25 757

Digitallabor

Inhaltsverzeichnis

  1. Vorwort
  2. Ziel
  3. Ablauf

Vorwort

Der Verlust über die eigene Wertschöpfung ist ein schleichender Ablauf, ohne geeignete Messzahlen ist der vollständige Kontrollverlust über die eigenen Wertschöpfung die unausweichliche Folge.

Dieser Effekt wird durch eine unkontrollierte Digitalisierung beschleunigt, deshalb greift das Digitallabor unmittelbar in diesen Ablauf ein.

Ziel

Kernziel mit dem Digitallabor

Ziel eines Labors ist es eine priorisierte Gesamtübersicht seiner Digitalisierungsbedarfe zu erarbeiten. Diese wir um einen Handlungsplan (Roadmap) angereichert, der allen Beteiligten maximale Sicherheit gibt.

Digitalisierung wirkt sich abteilungsübergreifend aus, sodass in den einzelnen Abteilungen eine starke Ver­unsicherung vorherrscht.

Als Lösung wird hierfür die Durchführung eines Labors angeboten, welches zum einen alle relevanten Abteilungen für den Laborzeitraum ge­mein­sam in einen Raum bringt und zum anderen Klarheit schafft, indem Kausalitäten in der digitalen Wertschöpfung aufgezeigt werden.

Ablauf

Ablauf eines Digitallabors

Jedes Digitallabor durchläuft fünf Stufen.

Stufe 1 – Labor-Auswahl

Gemeinsam wird in dieser Phase bestimmt, in welchem Unternehmensbereich der Kontrollverlust am schnellsten gelöst werden muss.

Bei  der Auswahl des richtigen Labors wird darauf geachtet die unternehmensspezifischen Anforderungen und Wünsche zu erfassen.

Stufe 2 – Labor-Vorbereitung

Auf Basis der Laborauswahl werden Zielvorstellungen ermittelt. Weiter wird ein relevantes Labor-Team zusammengestellt.

Unter Umständen kann ein vorab Gespräch mit Laborteilnehmern und/oder ihrer Abteilung sinnvoll für die Labor-Durchführung sein.

Stufe 3 – Labor-Durchführung

Im Kern des Digitallabors steht das strukturierte Experimentieren entlang der eigenen Wertschöpfungskette.

In der Labor-Durchführung werden Konflikte sichtbar gemacht und gemeinsam mögliche Lösungswege erarbeitet.

Stufe 4 – Labor-Auswertung

Unmittelbar nach der Labor-Durchführung werden die neu gewonnen Erkenntnisse ausgewertet.

Aus der Auswertung entsteht eine maßgeschneiderte Handlungsempfehlung, wodurch die Kontrolle über die eigene Wertschöpfung wiedergewonnen wird.

Stufe 5 – Ergebnis-Priorisierung

Mit Hilfe der Handlungsempfehlung aus der Labor-Auswertung, werden die zehn besten Empfehlungen gemeinsam zeitlich priorisiert.

Aus dem priorisierten Ergebnis entsteht der visibleRuhr Handlungsplan.